Du bist hier: startseite
Spread the love
VIVATIER Freunden empfehlen
Absender:


Empfänger:


Nachricht:

[ senden ]
 HilfeHilfe   SuchenSuchen   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen RSS Feed IconRSS 

HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    VIVATIER Foren-Übersicht -> Kleintiere Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TakeMyHand
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 27. Aug 08, 17:52    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

Unsre Katze hat ne Babyspitzmaus ins Haus gebracht. Das Junge hat so gequickt, dass ichs ihr einfach nicht überlassen konnte. Dazu wars gefährlich, dass 's in der Küche unter die Schränke geht usw. also hab ichs eingefangen.

Nur das Problem is, dass das Kleine die Nahrung und auch kein Wasser annimmt. Da das Junge gerade ma so gross wie mein Daumen ist (mit Schwanz!) denk ich, dass es noch gar keine Nahrung zu sich nimmt.

Das Problem ist, dass sie sich zwar angreifen lässt (hab versucht das Junge zu streicheln) es dann aber eher zuckt und laut anfängt zu fipsen. Mit nem Handschuh würd sicher zum aufnehmen gehn, da ich nicht denke, dass es wenn überhaupt schon grosse Zähne hat. Aber mit was soll ich das Kleine denn füttern?? Mit Milch? Katzenmilch??
Und dann mit ner Spritze? Wie macht mann dass denn überhaupt??

Bitte meldet euch schnell.
Weiss echt nicht wie lange das Junge schon rumgetapst ist. Ausserdem weis ich nicht ob ich dass Junge ins Gebüsch setzen soll oder behalten? Findet es denn zum Nest, falls noch eines da ist??

Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Eleonore
Forenlegende
Forenlegende


Anmeldedatum: 25.05.2008
Beiträge: 4363

BeitragVerfasst am: 27. Aug 08, 17:59    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Hat das Kleine schon geöffnete Augen? Katzenaufzuchtsmilch mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) ist möglich, aber sehr schwierig. Alle 2 Stunden füttern, Tag und Nacht.
Mehr Details hast Du per PN.

Alles Gute
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Toffi
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 04.08.2008
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 27. Aug 08, 18:24    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Babynahrung aussm glässchen mit apfel oder so klappt auch meistens ganz gut
_________________
Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, Müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
TakeMyHand
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 27. Aug 08, 19:58    Titel: hi Antworten mit Zitat

Hallo.

War jetzt noch beim Arzt. Hatte zum Glück noch bis 19:00 offen.
Obwohl ich den Typ nicht mag, is mir einfach totall unsympatisch, war er mir aber immer schon. Aber gut.
Musste leider feststellen, das ne Menge Leute am warten sind .. aber bei meiner Grösse kann man sich leicht ma etwas nach vornschieben bis zu Anmeldung. Ausserdem is ja fürn guten Zweck Lachen Lachen
Tja, dieser "Arzt" hat mich ja nicht gesehn, als ob ich so klein bin Böse
Und dann hab ich eben LAUT nach einer Einwegspritze gefragt *g*
hat mich etwas verdutzt angeschaut, als ich gesagt hab, dass ich sie brauch um ne kleine Maus aufzuziehen. Aber habs dann geschenkt bekommen Lachen

So dann bin ich noch schnell mim Rad in Laden runtergerauscht, 2 Minuten vor er geschlossen hat noch rein gestürmt und Katzenaufzuchtmilch, Fenchel Tee und etwas Nassfutter gekauft.

Dann so schnell wies ging wieder heim geradelt. Dann schnell ins Zimmer, wieder runter Wasser kochen. Oje, bis ich dann alles parat hatte, war das Mäuschen wieder verkrochen ..

.. hab dann das Kleine mit nem T-Shirt hochgenommen & hab dann bemerkt dass 's die Augen schon halb - offen hat. So dann mal brav Mund auf machen .. *hehe*, aber gut, so leicht wars dann doch nicht. Musste dann etwas nachhelfen. Weis nicht, obs die beste Lösung war, aber hab dann mit der Spritze etwas auf die lange Schnauze getatscht und dann hat das Kleine voll in die Spritze gebissen Lachen Langsam hab ich dann die Flüssigkeit hinneinrinnen lassen und dann hat das Kleine 2-3 gezogen. Danach hats keine Lust mehr gehabt Schweigen Hab dann nur noch 3-4 Tropfen reingebracht und dann hat mir der kleine Racker in den Finger gezwickt.

Hab dann versucht ihm etwas Katzenfutter anzubieten.
Der Kleine war scho ganz verärgert und mir kams vor als ob er/sie die Fleischstücke zwicken wollte Augenrollen
Auf jedenfall hat er dann nach einem geschnappt und wollt übern Tisch abmarschiern Erschrocken
So schnell gepackt und wieder rein in die "Kiste". Hat sich dann gleich im Heu vergraben und nicht mehr blicken lassen.

Hab ihm noch etwas futter reingelegt. Wäre froh, wenn er/sie sichs selber holen kommt.
Denkt ihr dass ich ihr/ihm jetzt in der Nacht/am Abend/am Morgen noch jede 2-3 Stunden Milch geben soll oder wie würdets ihr das jetzt machen? Hab nur gelesen, das wenn sie selber fressen, dass man grössre Pausen machen kann, aber so sicher weis ich nicht ob sie das Stück wirklich gegessen hat oder doch nur ins Maul genommen hat? Verwirrt

Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Eleonore
Forenlegende
Forenlegende


Anmeldedatum: 25.05.2008
Beiträge: 4363

BeitragVerfasst am: 27. Aug 08, 20:05    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Wenn die Kleine wach ist würde ich versuchen ob sie in 2 Stunden noch etwas Milch nimmt. Wenn sie die Augen schon offen hat ist sie doch schon ein paar Tage älter. Sienst Du, ob sie was "macht", wenn nicht müßtest Du mit dem Finger tupfen, wie es die Mutter mit der Zunge machen würde. Ganz Kleine brauchen noch von außen den Reiz um Wasser lassen zu können.

Stell Dir halt für die erste Nacht den Wecker auf so ca alle 3 Stunden und kontrolliere, wäre ja schade, wenn Deine Mühe vergebens wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
TakeMyHand
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 27. Aug 08, 20:10    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Okay,

danke. werd dann jetzt in ner halben Stunde nochmal schaun ob sie was nimmt und dann danach alle 3 Stunden.
Hoffe ganz fest, das sie die durchkommt.

Achso und wegm "Wasser lassen", kann ich nicht so gut schaun. Weil das Kleine sich, wenn ich sie zurück setze immer im Heu vergräbt.
Weis nicht ob ihr vielleicht "kalt" ist, hat am Anfang auch gezittert, kann aber sein, dass 's da auch war, weil sie noch Angst hatte.

Aber ich werd ihr mal den Bauch massiern, schaun ob sie da was läst,
ansonsten hab ich bei dem vielen Heu leider schlechte Chancen zu kontrollieren Traurig

EDIT: soll ich sie ansonsten wecken,
falls sie dann wieder im Heu "schläft" ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Eleonore
Forenlegende
Forenlegende


Anmeldedatum: 25.05.2008
Beiträge: 4363

BeitragVerfasst am: 27. Aug 08, 20:14    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Mehr als alle 3 Stunden schauen und Milch anbieten kannst Du nicht.
Wenn sie wirklich einschläft würde ich sie nicht wecken, natürlich ist die Angst enorm, wenn sie für immer einschläft war es ihr Schicksal, Du hast wirklich alles getan. Bravo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Toffi
Neuling
Neuling


Anmeldedatum: 04.08.2008
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 29. Aug 08, 18:22    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Ich drück die Daumen das alles klappt und das Mäusschen bald wieder richtig auffn beinen ist Grinsen
_________________
Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, Müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
TakeMyHand
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 29. Aug 08, 20:33    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

so weit so gut ..

.. hej, musste jetzt die letzten 2 Nächte zwar mehr als jede 3. Stunde schauen, ob das Kleine wach ist und Milch annimmt aber 's hat sich wohl gelohnt Augenzwinkern

Der Kleinen gehts so weit gut. Is inzwischen auch aktiver und besser auf den Beinen. Leider hab ich nächste Woche zu wenig Zeit für die Maus. Weil ich dann jeden Morgen weg muss und ichs wohl nicht aushalten würde, dann jede Nacht noch jede 3. Stunde aufzustehn.

Hab mich vom Tierheim aus jetzt informieren lassen und die wollen mir jetzt Hilfe anbieten. Also da würds so Leute geben, die sich um verwaiste Tier(babys) kümmern und versorgen. Denke dass das Kleine da in guten und erfahrene Hände kommt.

Die Leute melden sich noch am WE. Hoffe echt das beste für das Kleines und bin froh das ich helfen konnt. Grinsen

Liebe Grüsse
Und danke nochmals @ Eleonore, ohne deine schnelle Antwort, hät das Kleine warscheinlich nicht überlebt. Rufezeichen:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Eleonore
Forenlegende
Forenlegende


Anmeldedatum: 25.05.2008
Beiträge: 4363

BeitragVerfasst am: 29. Aug 08, 20:43    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Hallo Terese,

Das hat Du super gemacht,
Nächste Woche schaut schon alles anders aus, ich denke die kritischen Zeit hat das Mäuschen überstanden. Mäuse werden relativ rasch selbständig und kann sie doch schon ein bißchen essen, oder?
Gibst Du sie jetzt in andere Pflege und willst Du sie behalten?

Wenn sie bei Dir bleiben soll müßtest Du ein gleichgeschlechtes Tier dazu aufnehmen, denn auch Mäuse wollen nicht alleine bleiben.

Nochmals, toll gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
TakeMyHand
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 29. Aug 08, 20:47    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

heey,

ich weis jetzt noch nicht ganz ob ich sie behalten kann.
Es ist so, dass ich am nächster Woche jeden Tag vom Morgen weg 5-6 Stunden nicht zuhause bin. Denke dass man das Mäuschen aber noch einige Zeit mit Milch gross ziehen müsste und dann hald langsam abgewöhnen. Also Katzenfutter nimmt sie schon an, aber nur ganz wenig und nicht regelmässig.

Ansonsten weis ich jetzt nicht ganz, wo ich ne zweite kleine Maus hernehmen soll? Vorrallem da man Spitzmäuse ja normalerweise nicht als Haustier hält? Aber ich werd mich mal umhörn, vielleicht hat ja jemand zur Zeit auch ne Spitzmaus am handaufziehn.

Liebe Grüsse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Eleonore
Forenlegende
Forenlegende


Anmeldedatum: 25.05.2008
Beiträge: 4363

BeitragVerfasst am: 29. Aug 08, 21:03    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Ich nehme an, Du bist inzwischen schon gut informiert und weißt, daß eine Spitzmaus keine echte Maus ist und kein Nagetier/Vegetarier. Das mit dem Katzenfutter ist daher schon richtig, wenn Du nicht unbedingt Würmer usw ins Haus schleppen willst.

Sind die Augen schon offen, läuft sie schon kräftig herum? Dann kannst Du langsam, aber ganz langsam von der Milch entwöhnen. Sie ist dann 3 bi s 4 Wochen alt.

Wer es geschafft hat ein Spitzmaus-Baby durchzubringen verdient einen besonderen Orden.

Bitte berichte unbedingt weiter was geschieht, auch Spitzmäuse haben im Forum Patentanten und Onkel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
TakeMyHand
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 29. Aug 08, 21:08    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Ja die Augen sind schon offen, erkennt man jetzt gut.
Sie läuft auch, wenn sie wach ist ziemlich viel herum, nur verschläft sie noch viel vom Tag. Was ich jetzt aber "normal" finde, da die meisten Jungen Tiere doch denn halben Tag verschlafen Augenzwinkern

Also ich werd jetzt probieren, sie von der Milch zu entwöhnen .. dass sie dann Katzenfutter besser annimmt. Ansonsten kann ich ihr schon ab und an mal 'n Regenwurm bringen, falls sie denn dann frisst. Was aber so gesehn auch gut is, da's dann mim "auswildern" nicht alzu schwer wird.

Werd mich nochmals melden, falls was neues gibt.
Liebe Grüsse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Eleonore
Forenlegende
Forenlegende


Anmeldedatum: 25.05.2008
Beiträge: 4363

BeitragVerfasst am: 29. Aug 08, 21:21    Titel: HILFE! Kleine Spitzmaus gerettet, wie füttern? Antworten mit Zitat

Regenwürmern, Spinnen, Schnecken.

Die Spitzmäuse sind sehr lebhaft und ganzjährig aktiv. Die meisten Arten sind tagaktiv, es gibt aber auch einige nachtaktive Arten.

Die Hausspitzmaus (Crocidura russula) ist eine von drei einheimischen Arten der Weißzahnspitzmäuse. Sie bevorzugt trockene Lebensräume. Sehr häufig findet man sie in der Nähe von menschlichen Behausungen, besonders im Winter. Im Sommer lebt sie dann in Reisighaufen oder Mäusebaue. Der Pelz ist auf der Oberseite graubraun und auf der Unterseite gelb bis braungrau. Die Kopf-Rumpf-Länge beträgt 7-9 cm, die Schwanzlänge 3-4 cm und das Gewicht 7-18 g. Die Nahrung besteht aus Insekten, deren Larven, Würmer und kleine Wirbeltiere. Nach einer Tragzeit von etwa 31 Tagen, werden 3-10 nackte Junge zur Welt gebracht. Nach einer Woche fängt das Fell an zu wachsen. Nach 2 Wochen haben sie ein voll ausgebildetes Fell und können laufen und klettern. Etwa 26 Tage werden die Jungen gesäugt. Aber nach etwa 2 1/2 Wochen beginnen die Kleinen auch, alleine zu fressen.

Die Feldspitzmaus ist auf der Ober- und Unterseite ziemliche einheitlich gefärbt. Größe und Gewicht sind identisch mit denen der Hausspitzmaus. Sie haben die gleiche Lebensweise wie die Hausspitzmaus.

Die ebenfalls einheimische Gartenspitzmaus ist etwas kleiner und erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 6-8 cm und erreicht ein Gewicht von nur 3-6 g. Auch ihre Lebensweise ist die gleiche, wie die der Hausspitzmaus.

Verwand sind Spitzmäuse mit Igel und Maulwurf!!!

Auswildern ist bei handaufgezogenen Tieren problematisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Mariina
Jungtier
Jungtier


Anmeldedatum: 10.06.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10. Jun 12, 20:11    Titel: Feldspitzmaus Antworten mit Zitat

Hallo,ich hab heute 2feldspitzmäuse gefunden ihre Mutter war tot ,ja da wollte ich fragen soll ich die genauso füttern wie ne spitzmaus Verwirrt
Und muss es für sie sehr warm sein oder normal,kühl,kalt,egal Verwirrt
Bitte antwortet bald Augenrollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Beitrag melden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    VIVATIER Foren-Übersicht -> Kleintiere Forum Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.